Schüler der Kreismusikschule erfolgreich beim Landeswettbewerb Jugend musiziert

1. Preis für Gitarren-Duo Johanna Stolle und Ida Bergen

Johanna Stolle und Ida Bergen haben beim Landeswettbewerb Jugend musiziert in Hannover in der Altersgruppe V mit 23 Punkten einen 1. Preis mit Weiterleitung zum Bundeswettbewerb erreicht. Bild von T. Stolle

Am vergangenen Wochenende ging es für viele Schülerinnen und Schüler der Kreismusikschule in die zweite spannende Runde des Wettbewerbs Jugend musiziert nach Hannover.  Die jungen Musikerinnen und Musiker hatten sich vorher im Januar beim Regionalwettbewerb mit 1. Preisen für die Teilnahme am Landeswettbewerb qualifiziert. Im Anschluss an den Regionalwettbewerb haben sie sich weiter intensiv auf das Vorspiel in Hannover vorbereitet und dabei ganz unabhängig von dem Ergebnis in Hannover viel für ihre musikalische Entwicklung auf dem Instrument erreicht.  Entsprechend stolz können alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer auf das Ergebnis sein:

Bei den Gitarren-Ensembles erreichten in der Duo-Wertung Johanna Stolle und Ida Bergen in der Altersgruppe V mit 23 Punkten einen 1. Preis mit Weiterleitung zum Bundeswettbewerb. In der Ensemble-Wertung erreichten in der Altersgruppe II Annie Westerhoff, Joelle Pelllenwessel und Karina Sinn mit 22 Punkten einen 2. Preis und Maxim Bauer, Leni Schulz und Milano Ferreira mit 21 Punkten einen 2. Preis.

In der Altersgruppe III erreichten Laura Höne, Quang Minh Bui, Johannes Beneke und Niklas Fritsche mit 21 Punkten einen 2. Preis und Nele Kellermann, Theo Miranda Drescher, Armandas Kulikauskas und Marek Meyer mit 22 Punkten einen 2. Preis.

In der Altersgruppe IV erreichten Laura Oerding, Theresa Stolle und Duc Thien Bui mit 21 Punkten einen 2. Preis. 

Die Gitarren-Ensembles wurden von den Instrumentallehrkräften Rita Klinkert und Gerhard Koch auf den Wettbewerb vorbereitet.

Thomas Aldenhoff hat vier Schlagzeuger auf den Solo-Wettbewerb vorbereitet:

In der Altersgruppe III erreichten Lasse Bernholt und Mattis In der Wische jeweils mit 22 Punkten einen 2. Preis.  Tom Deitermann und Fabian Herzog erreichten beide mit 19 Punkten einen 3. Preis